Hund beißt in Leine? Ursachen verstehen und effektiv abgewöhnen

Inhaltsverzeichnis

Bist du auch frustriert , weil dein Hund ständig in die Leine beißt? Das kann nicht nur lästig sein, sondern auch gefährlich , sowohl für dich als auch für deinen Vierbeiner. Aber keine Sorge, wir haben hier einige praktische Tipps und Lösungsansätze für dich, um deinem Hund das Beißen in die Leine abzugewöhnen.

In diesem Artikel erfährst du mögliche Ursachen für dieses Verhalten , wie du es stoppen kannst und welche Fehler du dabei vermeiden solltest. Denn jeder Hund ist einzigartig und benötigt individuelle Ansätze. Du bist also nicht alleine mit diesem Problem .

Lass uns gemeinsam herausfinden, wie wir deinem treuen Begleiter helfen können, dieses unerwünschte Verhalten abzulegen.

Die wichtigsten Erkenntnisse im Überblick

  • Mögliche Ursachen für das Beißen in die Leine werden erläutert.
  • Es werden sechs praktische Tipps gegeben, um das Beißen in die Leine zu stoppen.
  • Lösungsansätze für schwierige Situationen und Fehler, die vermieden werden sollten, werden aufgezeigt.

hund beißt in leine

1/4 Hund beißt in die Leine: Mögliche Ursachen

Wenn dein Hund in die Leine beißt, kann es verschiedene Gründe dafür geben. Ein möglicher Grund ist, dass dein Hund versucht, seine Energie oder Frustration abzubauen. Dies kann besonders bei Hunden auftreten, die nicht genügend körperliche und geistige Auslastung bekommen.

Eine weitere mögliche Ursache könnte sein, dass dein Hund versucht, Aufmerksamkeit zu erregen oder dich zu kontrollieren. Manche Hunde beißen auch aus Langeweile in die Leine. Es ist wichtig, die Ursache für dieses Verhalten zu identifizieren, um geeignete Maßnahmen ergreifen zu können.

Indem du deinem Hund ausreichend Bewegung, Spiel und geistige Herausforderungen bietest, kannst du sein Bedürfnis nach Auslastung decken. Zudem solltest du darauf achten, dass du dein Hundetraining konsequent und positiv gestaltest. Das Beißen in die Leine kann auch ein Zeichen für Stress oder Angst sein.

In diesem Fall ist es ratsam, einen Hundetrainer oder Verhaltensspezialisten zu konsultieren, um eine Lösung zu finden.

Mögliche Ursachen für das Beißen in die Leine – Eine Tabelle

Ursache Beschreibung
Frustration Der Hund beißt aus Frustration in die Leine, wenn er z.B. nicht zu einem bestimmten Ort gehen kann.
Langeweile Der Hund beißt in die Leine, um sich selbst zu beschäftigen, wenn ihm langweilig ist.
Angst oder Unsicherheit Der Hund beißt in die Leine, um sich selbst zu beruhigen oder um sich sicherer zu fühlen.
Dominantes Verhalten Der Hund beißt in die Leine, um seine Dominanz zu zeigen oder um Kontrolle zu erlangen.
Schmerzen Der Hund beißt in die Leine, um auf Schmerzen oder Unwohlsein aufmerksam zu machen.
Spielaufforderung Der Hund beißt in die Leine, um seinen Spieltrieb auszudrücken und zum Spielen aufzufordern.
Übererregung Der Hund beißt in die Leine, wenn er übererregt ist und nicht weiß, wie er seine Energie abbauen soll.
Mangelnde Erziehung Der Hund beißt in die Leine, weil er nicht richtig gelernt hat, wie er sich in bestimmten Situationen verhalten soll.
Mangelnde Sozialisation Der Hund beißt in die Leine, wenn er nicht ausreichend mit anderen Hunden oder Menschen interagiert hat und daher unsicher oder ängstlich ist.
Fehlende Aufmerksamkeit Der Hund beißt in die Leine, um Aufmerksamkeit zu erregen, wenn er sich vernachlässigt fühlt.

2/4 6 Praktische Tipps, um das Beißen in die Leine zu stoppen

1. Leine fallen lassen

Wenn sich dein Hund ständig in die Leine beißt, kann das frustrierend sein. Eine mögliche Lösung ist es, die Leine einfach fallen zu lassen. Indem du die Leine loslässt, signalisierst du deinem Hund, dass sein Verhalten nicht akzeptabel ist.

Es kann helfen, ihn kurzzeitig von der Leine zu befreien und ihm die Möglichkeit zu geben, sich zu beruhigen . Das Fallenlassen der Leine sollte jedoch mit Vorsicht angewendet werden. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass dein Hund sich nicht verletzt oder weglaufen kann, wenn du die Leine loslässt.

Du solltest diesen Ansatz nur in einer sicheren Umgebung verwenden und immer ein Auge auf deinen Hund haben. Wenn du die Leine fallen lässt, ist es auch wichtig, ruhig zu bleiben. Überreagiere nicht, sondern bleibe entspannt und gelassen.

Dadurch zeigst du deinem Hund, dass du die Situation unter Kontrolle hast und dass sein Verhalten nicht toleriert wird. Das Fallenlassen der Leine kann eine effektive Methode sein, um deinem Hund beizubringen, nicht in die Leine zu beißen . Es erfordert jedoch Geduld und Konsequenz.

Bleibe konsequent in deinem Training und belohne deinen Hund, wenn er sich ruhig verhält. Mit der Zeit wird er lernen, dass das Beißen in die Leine unerwünscht ist.

hund beißt in leine

Wusstest du, dass das Beißen in die Leine bei Hunden oft ein Ausdruck von Frustration oder Überforderung sein kann? Indem du deinem Hund alternative Möglichkeiten zur Beschäftigung und Auslastung bietest, kannst du ihm helfen, dieses unerwünschte Verhalten abzulegen.

Lea

Schön, dass du hier bist. Ich bin Lea und habe FellHeld.de ins Leben gerufen. Ich bin selbst begeisterte Hundehalterin und freue mich, dir tolle neue Infos & andere Ratschläge geben zu können. …weiterlesen

2. Anwendung eines erlernten Abbruchsignals

Die Anwendung eines erlernten Abbruchsignals ist eine effektive Methode , um das Beißen in die Leine bei Hunden zu stoppen. Ein Abbruchsignal ist ein Wort oder eine Geste, die dem Hund signalisiert, dass sein Verhalten unerwünscht ist und er damit aufhören soll. Um ein Abbruchsignal zu etablieren, ist es wichtig, dass der Hund das Signal zuvor gelernt hat.

Dies kann durch positives Training und Belohnungen erfolgen. Zum Beispiel kann das Wort “Nein” oder eine bestimmte Handbewegung als Abbruchsignal verwendet werden. Wenn der Hund in die Leine beißt, kann das Abbruchsignal angewendet werden, indem man es klar und deutlich ausspricht oder die entsprechende Geste macht.

Es ist wichtig, dass das Signal konsequent angewendet wird, damit der Hund lernt, dass sein Verhalten nicht akzeptabel ist. Zusätzlich zum Abbruchsignal kann es hilfreich sein, dem Hund eine Alternative zu bieten, wie zum Beispiel ein Spielzeug oder einen Kauknochen, den er stattdessen kauen kann. Auf diese Weise lenkt man seine Aufmerksamkeit von der Leine ab und gibt ihm eine akzeptable Möglichkeit, seinen Kauinstinkt auszuleben.

Die Anwendung eines erlernten Abbruchsignals erfordert Geduld und Konsequenz, aber mit der richtigen Trainingstechnik kann das Beißen in die Leine erfolgreich abgewöhnt werden.

3. Ablenkung

Ablenkung ist eine effektive Methode , um deinem Hund das Beißen in die Leine abzugewöhnen. Indem du seinen Fokus auf etwas anderes lenkst, wird er weniger Interesse daran haben, in die Leine zu beißen. Hier sind einige praktische Tipps, um deinen Hund erfolgreich abzulenken: 1.

Spiele und Spielzeug: Bringe Spielzeug mit auf den Spaziergang und spiele mit deinem Hund, um ihn zu beschäftigen. Werfe einen Ball oder lasse ihn nach einem Spielzeug suchen. Das wird seine Aufmerksamkeit von der Leine ablenken.

2. Leckerlis : Belohne deinen Hund regelmäßig mit Leckerlis, wenn er nicht in die Leine beißt. Das schafft positive Verknüpfungen und motiviert ihn, sich auf etwas anderes zu konzentrieren.

3. Geräusche: Mache interessante Geräusche, um die Aufmerksamkeit deines Hundes zu erregen. Klatsche in die Hände, pfeife oder verwende eine Hundepfeife.

Das wird ihn davon abhalten, in die Leine zu beißen.

4. Veränderung der Umgebung: Ändere die Route deines Spaziergangs oder gehe an Orte, die für deinen Hund interessant sind. Das wird seine Neugier wecken und seine Aufmerksamkeit von der Leine ablenken.

5. Trainingseinheiten : Nutze die Zeit während des Spaziergangs für kurze Trainingseinheiten. Bringe deinem Hund neue Tricks bei oder übe bereits gelernte Kommandos.

Das wird ihn mental auslasten und seine Fixierung auf die Leine reduzieren.

6. Sozialkontakte: Treffe dich mit anderen Hunden und ihren Besitzern. Ein spielerisches Miteinander wird deinen Hund beschäftigen und seine Aufmerksamkeit von der Leine ablenken.

Indem du diese Ablenkungstechniken anwendest, wirst du deinem Hund helfen, das Beißen in die Leine zu stoppen und den Spaziergang zu einem angenehmen Erlebnis für beide zu machen.

Hilfe! Mein Hund beißt in die Leine – Was tun?

  1. Leine fallen lassen
  2. Anwendung eines erlernten Abbruchsignals
  3. Ablenkung bieten
  4. Verwendung von Kaumaterial
  5. Hund auslasten
  6. Den Hund ignorieren
  7. Belohnungssystem etablieren
  8. Professionelle Hilfe suchen

4. Kaumaterial

Kaumaterial: Eine effektive Lösung gegen das Beißen in die Leine Wenn dein Hund immer wieder in die Leine beißt, kann dies zu einer frustrierenden Erfahrung für dich als Hundehalter werden. Es kann jedoch möglich sein, dieses Verhalten zu stoppen, indem du geeignetes Kaumaterial anbietest. Hunde haben von Natur aus ein Bedürfnis zu kauen , und das Beißen in die Leine kann eine Möglichkeit sein, dieses Bedürfnis zu befriedigen.

Indem du deinem Hund geeignetes Kaumaterial zur Verfügung stellst, gibst du ihm eine gesunde und akzeptable Alternative. Es gibt eine Vielzahl von Kaumaterialien auf dem Markt, darunter Knochen, Spielzeug und spezielle Kausnacks. Wähle das Material aus, das am besten zu deinem Hund passt und ihm Freude bereitet.

Achte jedoch darauf, dass das Kaumaterial sicher und ungiftig ist. Wenn dein Hund in die Leine beißt, gib ihm stattdessen das Kaumaterial und ermutige ihn, daran zu kauen. Lob und Belohnung können ebenfalls helfen, das positive Verhalten zu verstärken.

Mit der Zeit wird dein Hund lernen, dass das Kauen am Kaumaterial viel befriedigender ist als das Beißen in die Leine. Denke daran, dass Geduld und Konsequenz der Schlüssel zum Erfolg sind. Mit der richtigen Kombination aus Kaumaterial und positiver Verstärkung kannst du deinem Hund das Beißen in die Leine abgewöhnen und ein angenehmes Spazierengehen ohne dieses störende Verhalten genießen.

hund beißt in leine

5. Auslastung

Auslastung ist ein wichtiger Faktor, um das Beißen in die Leine bei Hunden zu stoppen. Wenn ein Hund genügend körperliche und geistige Auslastung erhält, ist er weniger anfällig für unerwünschtes Verhalten wie das Beißen in die Leine. Es ist wichtig, Ihrem Hund ausreichend Bewegung und geistige Stimulation zu bieten, um seine Energie abzubauen.

Eine Möglichkeit, die Auslastung Ihres Hundes zu erhöhen, ist regelmäßige Spaziergänge oder Joggingrunden. Dies gibt ihm die Möglichkeit, Energie abzubauen und seine Sinne zu stimulieren. Sie können auch Spiele wie Apportieren oder Verstecken spielen, um seinen Geist zu beschäftigen.

Darüber hinaus kann das Training mit Ihrem Hund eine weitere Möglichkeit sein, ihn geistig auszulasten. Das Erlernen neuer Kommandos und Tricks stellt eine Herausforderung dar und hält seinen Geist aktiv. Sie können auch Intelligenzspielzeug verwenden, um das Denkvermögen Ihres Hundes zu fördern.

Wenn Sie die Auslastung Ihres Hundes erhöhen, reduzieren Sie die Wahrscheinlichkeit, dass er in die Leine beißt. Stellen Sie sicher, dass Sie die Bedürfnisse Ihres Hundes verstehen und ihm die richtige Menge an körperlicher und geistiger Stimulation bieten. Auf diese Weise können Sie den unerwünschten Verhaltensweisen Ihres Hundes entgegenwirken und ein angenehmes Spazierengehen ohne Leinenbeißen genießen.

Warum dein Hund in die Leine beißt und wie du damit umgehen kannst

  • Ein Hund, der in die Leine beißt, kann verschiedene Gründe haben, wie Langeweile, Frustration, Übererregung oder ein Mangel an Aufmerksamkeit.
  • Das Fallenlassen der Leine kann eine effektive Methode sein, um dem Hund zu zeigen, dass das Beißen in die Leine unerwünscht ist.
  • Das Anwenden eines erlernten Abbruchsignals kann dem Hund signalisieren, dass er das Beißen in die Leine sofort beenden soll.
  • Ablenkung kann helfen, den Hund von der Leine abzulenken und sein Interesse auf etwas anderes zu lenken.
  • Das Bereitstellen von geeignetem Kaumaterial, wie beispielsweise Kaustangen oder Spielzeuge, kann dem Hund eine alternative Möglichkeit bieten, seinen Kauinstinkt auszuleben.
  • Eine ausreichende körperliche und geistige Auslastung des Hundes kann dazu beitragen, dass er weniger Interesse daran hat, in die Leine zu beißen.
  • In schwierigen Situationen, in denen der Hund nicht aufhört, in die Leine zu beißen, ist es wichtig, Ruhe zu bewahren und konsequent zu handeln. Ablenkung durch Spiel oder Training kann hilfreich sein.

3/4 Situationen, in denen der Hund nicht aufhört, in die Leine zu beißen – Lösungsansätze

In manchen Situationen kann es vorkommen, dass ein Hund einfach nicht aufhört, in die Leine zu beißen. Dieses Verhalten kann frustrierend sein und zu unangenehmen Spaziergängen führen. Doch es gibt Lösungsansätze, um dieses Problem zu bewältigen.

Eine Möglichkeit ist es, den Hund mit einem erlernten Abbruchsignal zu unterbrechen. Durch konsequentes Training kann der Hund lernen, dass das Beißen in die Leine unerwünscht ist und mit einem bestimmten Signal beendet werden soll. Eine weitere Strategie ist Ablenkung .

Indem man dem Hund eine interessante Alternative bietet, wie zum Beispiel ein Spielzeug oder ein Leckerli, kann man seine Aufmerksamkeit von der Leine ablenken und das Beißen stoppen. Ein weiterer Ansatz ist die Verwendung von Kaumaterial . Indem man dem Hund Kauknochen oder ähnliches gibt, hat er etwas anderes zum Kauen und wird weniger geneigt sein, in die Leine zu beißen.

Eine wichtige Lösung ist auch die Auslastung des Hundes. Wenn ein Hund ausreichend beschäftigt ist und genug körperliche und geistige Stimulation bekommt, wird er weniger dazu neigen, in die Leine zu beißen. Es ist wichtig zu beachten, dass Bestrafung keine Lösung ist.

Es ist besser, positive Verstärkung und Belohnung einzusetzen, um den Hund zum gewünschten Verhalten zu motivieren. Vermeiden Sie auch die Verwendung einer Leine aus Kettengliedern oder das Einschmieren der Leine mit scharfen Soßen. Diese Maßnahmen können den Hund verängstigen oder Schmerzen verursachen und das Problem nur verschlimmern.

Mit diesen Lösungsansätzen können Sie Ihrem Hund beibringen, nicht mehr in die Leine zu beißen und entspannte Spaziergänge genießen.

Hast du dich schon einmal gefragt, ob Hunde Kartoffeln essen dürfen? Hier findest du alle Antworten in unserem Artikel “Dürfen Hunde Kartoffeln essen” .

hund beißt in leine

1. Bestrafung

Bestrafung Wenn dein Hund in die Leine beißt, ist es wichtig, angemessene Maßnahmen zu ergreifen, um das Verhalten zu korrigieren . Eine Bestrafung ist jedoch nicht die geeignete Lösung. Bestrafung kann den Hund verängstigen oder dazu führen, dass er die Leine noch stärker attackiert .

Es ist wichtig zu verstehen, dass Hunde nicht aus Bosheit in die Leine beißen. Oft liegt das Beißen in der Leine an Langeweile, Frustration oder der Suche nach Aufmerksamkeit. Durch Bestrafung wird das zugrunde liegende Problem jedoch nicht gelöst, sondern es kann zu weiteren Verhaltensproblemen führen.

Stattdessen ist es ratsam, positive Verstärkung zu verwenden, um das Beißen in die Leine abzugewöhnen. Belohne deinen Hund, wenn er die Leine nicht beißt, mit Lob oder kleinen Leckerlis. Verwende auch Ablenkungstechniken, um sein Interesse von der Leine abzulenken.

Denke daran, dass Hunde lernen, indem sie positive Erfahrungen machen. Eine liebevolle und unterstützende Herangehensweise wird dazu beitragen, dass dein Hund das Beißen in die Leine nach und nach ablegt.


Wenn dein Welpe in die Leine beißt, ist es wichtig, ihn richtig zu korrigieren und zu belohnen. In diesem Video erfährst du, wie du dieses Verhalten deines Hundes auf positive Weise ändern kannst. Lerne effektive Trainingsmethoden, um deinem Hund beizubringen, die Leine nicht mehr anzuknabbern.

2. Verwendung einer Leine aus Kettengliedern

Eine Leine aus Kettengliedern zu verwenden, um das Beißen in die Leine bei Hunden zu stoppen, ist keine empfehlenswerte Methode . Zwar mag es auf den ersten Blick wie eine Lösung erscheinen, da der Hund beim Beißen auf die harten Kettenglieder stößt, jedoch birgt dies einige Risiken und negative Auswirkungen. Erstens kann eine Kette als Leine dem Hund Schmerzen und Unbehagen bereiten.

Beim Ziehen an der Kette kann es zu unangenehmen Druckstellen und Verletzungen am Hals des Hundes kommen. Außerdem kann die Kette das Gebiss des Hundes beschädigen und zu Zahnschäden führen. Zweitens kann die Verwendung einer Kette als Leine das Beißen in die Leine verstärken.

Der harte, metallische Geschmack der Kettenglieder kann den Hund dazu ermutigen, vermehrt in die Leine zu beißen. Dies führt zu einem Teufelskreis, da der Hund durch das Beißen in die Leine noch mehr auf die Kettenglieder trifft und dadurch wiederum bestärkt wird. Es ist daher ratsam, auf andere Methoden zurückzugreifen, um das Beißen in die Leine zu stoppen.

Durch positive Verstärkung, Ablenkung und Auslastung des Hundes können bessere Ergebnisse erzielt werden, ohne Schaden oder Unbehagen für das Tier zu verursachen. Eine Kette als Leine sollte vermieden werden, um das Wohlbefinden und die Sicherheit des Hundes zu gewährleisten. Insgesamt ist es wichtig, verantwortungsbewusst mit dem Hund umzugehen und auf gewaltfreie und tierfreundliche Methoden zu setzen, um unerwünschtes Verhalten wie das Beißen in die Leine zu korrigieren.

hund beißt in leine

3. Einschmieren der Leine mit scharfen Soßen

Einschmieren der Leine mit scharfen Soßen Manche Hundebesitzer versuchen, das Beißen in die Leine zu stoppen, indem sie die Leine mit scharfen Soßen einschmieren. Diese Methode ist jedoch nicht empfehlenswert . Das Einschmieren der Leine mit scharfen Soßen kann für den Hund unangenehm und sogar schmerzhaft sein.

Es kann zu Reizungen der Haut und der Schleimhäute führen und dem Hund unnötigen Stress verursachen. Darüber hinaus kann das Einschmieren der Leine mit scharfen Soßen zu negativen Assoziationen führen. Der Hund kann die Leine mit Unbehagen und Schmerzen in Verbindung bringen und dadurch das Vertrauen in seinen Besitzer verlieren.

Dies kann zu Verhaltensproblemen führen und die Beziehung zwischen Hund und Besitzer belasten. Es ist daher ratsam, alternative Methoden auszuprobieren, um das Beißen in die Leine zu stoppen. Zum Beispiel können Sie eine Ablenkungstechnik anwenden oder dem Hund geeignetes Kaumaterial zur Verfügung stellen.

Diese Methoden sind schonender und helfen dem Hund, sein Verhalten zu ändern, ohne ihm Schaden zuzufügen. Insgesamt ist das Einschmieren der Leine mit scharfen Soßen keine effektive Lösung, um das Beißen in die Leine abzugewöhnen. Es ist wichtig, alternative und tierfreundliche Methoden zu nutzen, um das gewünschte Verhalten bei Ihrem Hund zu fördern.

4/4 Fazit zum Text

In diesem Artikel haben wir mögliche Ursachen für das Beißen in die Leine bei Hunden untersucht und praktische Tipps gegeben, um dieses Verhalten abzugewöhnen. Wir haben darauf hingewiesen, dass es wichtig ist, den Hund nicht zu bestrafen und keine Leine aus Kettengliedern zu verwenden. Stattdessen haben wir alternative Lösungsansätze wie das Fallenlassen der Leine, die Anwendung eines Abbruchsignals, Ablenkung, Kaumaterial und Auslastung vorgestellt.

Zudem haben wir auf schwierige Situationen eingegangen und empfohlen, Ruhe zu bewahren und angemessen zu reagieren. Mit diesem Artikel konnten wir hoffentlich Hundebesitzern helfen, das Problem des Leinenbeißens zu lösen. Für weitere hilfreiche Artikel rund um das Training und Verhalten von Hunden empfehlen wir, unsere anderen Ratgeberartikel zu lesen.

FAQ

Was bedeutet es wenn der Hund in die Leine beißt?

Wenn ein Hund während des Trainings in die Leine beißt, kann dies eine Übersprunghandlung sein. Es kann bedeuten, dass er sich überfordert fühlt und nicht weiß, wie er mit den gestellten Aufgaben umgehen soll. Ein weiteres Beispiel für eine klassische Übersprunghandlung bei Hunden ist das Bellen.

Wohin mit Hund wenn er beißt?

Natürlich ist es wichtig, dass dein Hund keine Gefahr für andere Menschen darstellt. Wenn dein Hund dazu neigt, alles und jeden zu beißen und du Schwierigkeiten hast, ihn unter Kontrolle zu halten, könnte es sinnvoll sein, ihm einen Maulkorb anzulegen. Es ist wichtig, deinen Hund behutsam und positiv an den Maulkorb zu gewöhnen, damit er ihn akzeptiert und sich damit wohl fühlt.

Warum springt mein Hund immer in die Leine?

Das Problem liegt wahrscheinlich an der mangelnden Kontrolle an der Leine. Achte darauf, dass dein Hund immer locker an deiner Seite oder hinter dir läuft. Dadurch übernimmst du die Führung und dein Hund muss sich nicht selbst um Regelungen kümmern, wie zum Beispiel…

Wie entsteht Leinenaggression?

Hier sind einige Gründe für die Leinenaggression bei Hunden: Eine negative Erfahrung an der Leine kann dazu führen, dass der Hund aggressiv gegenüber anderen Hunden reagiert. Wenn ein Hund gebissen wurde, Schmerzen hatte oder sich erschrocken hat, kann er diese traumatische Erfahrung mit der Begegnung eines anderen Hundes verknüpfen.

Warum beißt mein Hund ohne Vorwarnung?

Ein normaler, gut sozialisierter Hund zeigt normalerweise keine aggressiven Verhaltensweisen wie Beißen ohne Vorwarnung, unabhängig von seiner Rasse. Wenn ein Hund dies tut, deutet dies auf Verhaltensstörungen hin. Es ist für Hunde untypisch, ohne akustische oder mimische Vorwarnungen zu beißen.

Lea
Lea

Schön, dass du hier bist. Ich bin Lea und habe FellHeld.de ins Leben gerufen. Ich bin selbst begeisterte Hundehalterin und freue mich, dir tolle neue Infos & andere Ratschläge geben zu können.

Mehr zum Thema

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Hi, Ich bin Lea

Schön, dass du hier bist. Ich bin Lea und habe FellHeld.de ins Leben gerufen. Ich bin selbst begeisterte Hundehalterin und freue mich, dir tolle neue Infos & andere Ratschläge geben zu können.