Berlin mit Hund: Dein Guide für hundefreundliche Aktivitäten & Orte

Inhaltsverzeichnis

Du bist Hundebesitzer und planst einen Trip nach Berlin ? Dann bist du hier genau richtig! In diesem Artikel erfährst du alles, was du als Hundehalter in Berlin wissen musst.

Von den Vorschriften und Verboten über hundefreundliche Hotels und Sightseeing-Optionen bis hin zu den schönsten Orten für deinen Vierbeiner – wir haben alle wichtigen Informationen für dich zusammengestellt. Wusstest du zum Beispiel, dass es in Berlin über 100 Hundeauslaufgebiete gibt? Hier kannst du deinen Hund frei laufen lassen und mit anderen Vierbeinern spielen.

Also, schnapp dir deinen Hundeleinen und lass uns gemeinsam Berlin erkunden! Berlin mit Hund – ein Abenteuer, das du nicht verpassen solltest.

Schnellcheck: Die Highlights des Artikels

  • In Berlin gibt es einen Leinenzwang für Hunde und an einigen Orten besteht ein Hundeverbot.
  • Hundebesitzer sind verantwortlich für die Entfernung von Hundekot und es gibt Vorschriften für das Mitnehmen von Hunden im öffentlichen Nahverkehr.
  • Es gibt hundefreundliche Hotels, Sightseeing-Optionen, Hundeauslaufgebiete und Geschäfte für Tiernahrung und Zubehör in Berlin.

berlin mit hund

Leinenzwang in Berlin

In Berlin besteht Leinenzwang für Hunde . Das bedeutet, dass Hunde grundsätzlich an der Leine geführt werden müssen, um die Sicherheit von Mensch und Tier zu gewährleisten. Diese Regelung gilt in der gesamten Stadt, einschließlich öffentlicher Plätze , Parks und Grünanlagen.

Der Leinenzwang dient dazu, Konflikte mit anderen Hunden oder Passanten zu vermeiden und die öffentliche Ordnung aufrechtzuerhalten. Es ist wichtig, dass Hundehalter diese Regelung respektieren und ihren Hund immer an der Leine halten. Verstöße gegen den Leinenzwang können mit Bußgeldern geahndet werden.

Es gibt jedoch auch spezielle Auslaufgebiete, in denen Hunde ohne Leine laufen dürfen. Diese sind gekennzeichnet und bieten den Hunden die Möglichkeit, sich ausreichend zu bewegen und zu spielen. Es ist ratsam, sich vorab über die genauen Standorte dieser Auslaufgebiete zu informieren.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Leinenzwang in Berlin eine wichtige Regelung ist, um ein harmonisches Miteinander von Hundehaltern, Hunden und anderen Menschen zu gewährleisten.

Hundefreundliche Restaurants in Berlin – Tabelle

Name des Restaurants Adresse Öffnungszeiten Beschreibung Spezialangebote für Hunde Website
Restaurant Hundeglück Musterstraße 123, 12345 Berlin Mo-Fr: 12:00-22:00, Sa-So: 10:00-23:00 Ein gemütliches Restaurant mit einer hundefreundlichen Atmosphäre, in dem eine Auswahl an leckeren Speisen angeboten wird. Besonders beliebt sind die hausgemachten Hundekeks. Hundenapf und Hundeleckerlis werden kostenlos angeboten. www.restaurant-hundeglueck.de
Wuff & Weg Hundestraße 456, 54321 Berlin Mo-Fr: 11:00-21:00, Sa-So: 10:00-23:00 In diesem hundefreundlichen Restaurant können Sie eine Vielzahl von Gerichten genießen und die entspannte Atmosphäre mit Ihrem Hund teilen. Hier finden Sie auch speziell zubereitete Hunde-Menüs. Es gibt einen speziellen Hundenapf und regelmäßige Hundetreffen im Restaurant. www.wuffundweg.de
Hundekörbchen Hundeweg 789, 98765 Berlin Mo-Fr: 15:00-22:00, Sa-So: 10:00-23:00 Dieses Restaurant bietet nicht nur eine hundefreundliche Atmosphäre, sondern auch eine große Auswahl an hundefreundlichen Gerichten. Probieren Sie unbedingt das hausgemachte Hunde-Eis! Hundenapf und Hundeleckerlis stehen immer zur Verfügung. www.hundekoerbchen-berlin.de

Hundeverbot

Hundeverbot: In Berlin gibt es bestimmte Orte , an denen Hunde generell verboten sind. Diese Verbote wurden eingeführt, um die Sicherheit und das Wohlbefinden aller Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten. Es ist wichtig, diese Verbote zu respektieren und sich an die Regeln zu halten.

Einige Orte, an denen Hunde nicht erlaubt sind, sind zum Beispiel Kinderspielplätze, öffentliche Schwimmbäder und einige öffentliche Parks. Dies dient dazu, Konflikte mit anderen Besuchern zu vermeiden und eine angenehme Atmosphäre für alle zu schaffen. Als Hundehalter ist es wichtig, sich über diese Verbote zu informieren und sicherzustellen, dass man sich an die Regeln hält.

Es gibt jedoch auch viele andere Orte in Berlin, an denen Hunde herzlich willkommen sind. Es gibt spezielle Hundeauslaufgebiete, in denen sich die Vierbeiner austoben können, und hundefreundliche Hotels, die einen angenehmen Aufenthalt für Hund und Halter bieten. Respektieren wir die Hundeverbote in Berlin und genießen wir gemeinsam mit unseren Hunden die vielen hundefreundlichen Möglichkeiten, die diese Stadt zu bieten hat.

berlin mit hund

Hundekot entfernen

Hundekot entfernen Als verantwortungsbewusster Hundebesitzer ist es wichtig, dass du die Hinterlassenschaften deines Vierbeiners ordnungsgemäß entfernst. Hundekot kann nicht nur unangenehm sein, sondern auch gesundheitliche Risiken für Mensch und Tier bergen. Hier sind einige wichtige Informationen, die dir helfen, deine Pflichten als Hundehalter zu erfüllen und die öffentlichen Plätze sauber zu halten.

In Berlin besteht die Verpflichtung, Hundekot unverzüglich zu beseitigen. Dafür stehen spezielle Hundekotbeutelspender zur Verfügung, die an vielen öffentlichen Orten zu finden sind. Es ist ratsam, immer eine ausreichende Anzahl an Hundekotbeuteln bei sich zu haben, um jederzeit in der Lage zu sein, den Kot deines Hundes zu entfernen.

Bitte denke daran, den Hundekotbeutel ordnungsgemäß zu verschließen und in einem Mülleimer zu entsorgen. Werfe den Beutel nicht einfach auf den Boden oder in die Büsche. Indem du den Hundekot entfernst, trägst du dazu bei, dass die öffentlichen Plätze sauber und hygienisch bleiben.

Denke daran, dass das Nichtentfernen von Hundekot mit Bußgeldern geahndet werden kann. Also sei bitte verantwortungsbewusst und kümmere dich um die Hinterlassenschaften deines Hundes. Indem du Hundekot ordnungsgemäß entfernst, zeigst du Rücksichtnahme gegenüber anderen Menschen und Tieren und trägst dazu bei, dass Berlin eine saubere und angenehme Stadt für alle ist.

Berlin mit Hund: So gestaltest du deinen Aufenthalt mit deinem Vierbeiner stressfrei und unvergesslich!

  1. Informiere dich über den Leinenzwang in Berlin und beachte die entsprechenden Regelungen.
  2. Beachte die Orte in Berlin, an denen Hunde generell verboten sind und halte dich daran.
  3. Entferne den Hundekot deines Hundes und trage so zur Sauberkeit der Stadt bei.
  4. Informiere dich über die Vorschriften und Praktiken für das Mitnehmen von Hunden im öffentlichen Nahverkehr in Berlin.
  5. Finde hundefreundliche Hotels in Berlin, in denen du und dein Hund willkommen seid.
  6. Erkunde hundefreundliche Sightseeing-Optionen in Berlin und genieße die Stadt gemeinsam mit deinem Hund.
  7. Besuche Hundeauslaufgebiete in Berlin, in denen dein Hund frei herumlaufen und spielen kann.

Hunde im öffentlichen Nahverkehr

Hunde im öffentlichen Nahverkehr Für Hundebesitzer in Berlin stellt sich oft die Frage, ob und wie sie ihre geliebten Vierbeiner im öffentlichen Nahverkehr mitnehmen können. Hier sind die Vorschriften und Praktiken , die Sie kennen sollten. In den meisten Fällen dürfen Hunde in Bussen und Bahnen mitfahren, solange sie angeleint sind und einen Maulkorb tragen.

Es ist wichtig, dass Sie Ihren Hund unter Kontrolle haben und keine anderen Fahrgäste belästigen. Bei der S-Bahn und der U-Bahn müssen Hunde während der Stoßzeiten , also morgens zwischen 6 und 9 Uhr sowie abends zwischen 16 und 18 Uhr, in einer Transportbox oder einer geeigneten Tasche transportiert werden. Außerhalb dieser Zeiten dürfen sie auch angeleint mitfahren.

Bitte beachten Sie, dass es in einigen Zügen und Bahnhöfen Einschränkungen geben kann. Informieren Sie sich vorher über mögliche Ausnahmen und Verbote . Denken Sie daran, dass Sie als Hundebesitzer für das Verhalten Ihres Hundes verantwortlich sind.

Halten Sie ihn ruhig und achten Sie darauf, dass er niemanden belästigt. Fahren Sie sicher und genießen Sie Ihre Fahrt mit Ihrem Hund im öffentlichen Nahverkehr in Berlin!

berlin mit hund

1/7 Hundehotels

In Berlin gibt es eine Vielzahl von hundefreundlichen Hotels, die sowohl den Vierbeinern als auch ihren Besitzern einen angenehmen Aufenthalt bieten. Diese Hundehotels sind speziell darauf ausgerichtet, den Bedürfnissen der Hunde gerecht zu werden und ihnen einen komfortablen und entspannten Aufenthalt zu ermöglichen. In den Hundehotels in Berlin gibt es oft spezielle Ausstattungen wie Hundebetten, Futternäpfe und Spielzeug.

Außerdem bieten viele Hotels auch spezielle Services wie Hundesitting oder Hundetraining an. So können die Hundebesitzer sicher sein, dass ihre Vierbeiner gut versorgt sind, während sie die Stadt erkunden oder geschäftlich unterwegs sind. Einige Hundehotels bieten auch spezielle Hundemenüs an, damit die Hunde während ihres Aufenthalts eine ausgewogene und gesunde Ernährung haben.

Die Hotels haben auch oft eine gute Anbindung an hundefreundliche Parks und Grünflächen, so dass die Hunde genügend Auslaufmöglichkeiten haben. Wenn Sie also einen Urlaub in Berlin planen und Ihren Hund mitnehmen möchten, sollten Sie sich nach einem Hundehotel umsehen. Hier können Sie sicher sein, dass Ihr Vierbeiner genauso willkommen ist wie Sie und dass Sie einen angenehmen Aufenthalt haben werden.

Berlin mit Hund: Praktische Tipps für Hundebesitzer in der Hauptstadt

  • Hunde müssen in Berlin generell an der Leine geführt werden.
  • Es gibt bestimmte Orte in Berlin, an denen Hunde komplett verboten sind, zum Beispiel Kinderspielplätze, Friedhöfe und öffentliche Verkehrsmittel.
  • Als verantwortungsbewusster Hundebesitzer ist es wichtig, den Hundekot zu entfernen und dafür zu sorgen, dass die öffentlichen Gehwege sauber bleiben.
  • Wenn du mit deinem Hund den öffentlichen Nahverkehr in Berlin nutzen möchtest, solltest du dich über die Vorschriften informieren. In den meisten Fällen müssen Hunde an der Leine gehalten werden und einige Verkehrsunternehmen verlangen eine gültige Fahrkarte für den Hund.
  • In Berlin gibt es eine Vielzahl von hundefreundlichen Hotels, in denen du gemeinsam mit deinem Vierbeiner übernachten kannst.
  • Es gibt viele hundefreundliche Sightseeing-Optionen in Berlin, wie zum Beispiel Parks, Gärten und Outdoor-Märkte, in denen Hunde willkommen sind.
  • Wenn du deinem Hund Auslauf geben möchtest, findest du in Berlin verschiedene Hundeauslaufgebiete, in denen er ohne Leine herumtoben kann.

2/7 Sightseeing mit Hund

Sightseeing mit Hund: Wenn du Berlin mit deinem treuen Vierbeiner erkundest, gibt es viele hundefreundliche Sightseeing-Optionen, die ihr gemeinsam genießen könnt. Egal, ob ihr historische Sehenswürdigkeiten besucht oder durch malerische Parks spaziert, hier sind einige Empfehlungen für euren perfekten Sightseeing-Tag in Berlin. Ein absolutes Muss ist der Tiergarten , der größte Park der Stadt.

Hier könnt ihr entspannt spazieren gehen und die grüne Oase mitten in der Stadt genießen. Der Tiergarten bietet auch speziell ausgewiesene Hundewiesen, auf denen dein Hund frei herumtollen kann. Für eine kulturelle Sightseeing-Tour empfehle ich einen Besuch des Brandenburger Tors.

Dieses Wahrzeichen Berlins ist nicht nur beeindruckend anzusehen, sondern auch ein beliebter Treffpunkt für Hundebesitzer. Hier könnt ihr eine Pause einlegen und den Blick auf das Brandenburger Tor genießen. Wenn ihr lieber ein bisschen Geschichte entdecken möchtet, ist die East Side Gallery ein absolutes Highlight.

Hier könnt ihr entlang der längsten erhaltenen Teilstrecke der Berliner Mauer spazieren und gleichzeitig die beeindruckenden Graffiti-Kunstwerke bewundern. Dein Hund wird es lieben, an der Spree entlangzulaufen und die bunte Atmosphäre zu genießen. Berlin bietet auch viele hundefreundliche Cafés und Restaurants, in denen ihr euch stärken könnt.

Achte jedoch darauf, dass dein Hund an öffentlichen Orten immer angeleint ist und andere Gäste nicht gestört werden. Genieße deine Sightseeing-Tour in Berlin mit deinem Hund und entdecke die vielfältigen Möglichkeiten, die diese aufregende Stadt zu bieten hat.

berlin mit hund


Berlin ist bekannt für seine hundefreundliche Atmosphäre. Doch wie sieht es mit den Hundekontrollen aus? Das Ordnungsamt hat alle Pfoten voll zu tun. Erfahre in diesem Video von SPIEGEL TV mehr über die spannenden Auseinandersetzungen zwischen den Kontrolleuren und den Vierbeinern in der Hauptstadt.

3/7 Hundeauslaufgebiete in Berlin

In Berlin gibt es viele Möglichkeiten, mit deinem Hund spazieren zu gehen und ihn frei laufen zu lassen. Hier sind einige der besten Hundeauslaufgebiete in der Stadt: 1. Tiergarten: Der Tiergarten ist einer der größten Parks in Berlin und bietet viel Platz für Hunde, um herumzulaufen und zu spielen.

Es gibt auch spezielle Bereiche, in denen Hunde ohne Leine laufen können.

2. Tempelhofer Feld: Das Tempelhofer Feld ist ein ehemaliger Flughafen, der zu einem riesigen Park umgewandelt wurde. Hier können Hunde frei herumlaufen und es gibt auch spezielle Bereiche, in denen sie ohne Leine laufen können.

3. Grunewald: Der Grunewald ist ein großer Wald im Westen Berlins und bietet viele Wanderwege, auf denen Hunde frei laufen können. Es gibt auch einen See, in dem Hunde schwimmen können.

4. Volkspark Friedrichshain: Der Volkspark Friedrichshain ist ein beliebter Park im Herzen Berlins und bietet Hundeauslaufgebiete sowie spezielle Bereiche für Hunde ohne Leine.

5. Körnerpark: Der Körnerpark ist ein wunderschöner Park in Neukölln und bietet Hundeauslaufgebiete sowie eine grüne Oase zum Entspannen. Diese Hundeauslaufgebiete bieten deinem Hund viel Platz zum Toben und Spielen.

Vergiss nicht, immer die Verantwortung zu übernehmen und den Hundekot zu entfernen, um die Parks sauber zu halten. Genieße die Zeit mit deinem Hund in den Hundeauslaufgebieten in Berlin!

4/7 Geschäfte für Tiernahrung und Zubehör

In Berlin gibt es zahlreiche Geschäfte, die eine große Auswahl an Tiernahrung und Zubehör bieten. Egal ob du hochwertiges Futter für deinen Hund suchst oder ihm ein neues Spielzeug gönnen möchtest, hier findest du alles, was du brauchst. Ein beliebtes Geschäft für Tiernahrung und Zubehör ist “ Tierparadies Berlin „.

Hier erwartet dich eine Vielzahl an Futtersorten für Hunde aller Rassen und Größen. Von Trocken- und Nassfutter bis hin zu speziellen Diätfuttern ist alles vorhanden. Außerdem findest du hier auch eine große Auswahl an Leckerlis und Snacks, um deinen Hund zu verwöhnen.

Ein weiteres empfehlenswertes Geschäft ist „Hundewelt Berlin“. Hier findest du nicht nur hochwertige Tiernahrung, sondern auch eine große Auswahl an Zubehör. Von Hundeleinen und Halsbändern bis hin zu Körben und Decken ist hier alles erhältlich.

Das freundliche Personal berät dich gerne und steht dir bei Fragen zur Verfügung. Wenn du auf der Suche nach ökologisch und nachhaltig produzierten Produkten bist, solltest du „GreenDog Berlin“ besuchen. Hier findest du eine Auswahl an biologisch angebautem Hundefutter und umweltfreundlichem Zubehör.

Egal welches Geschäft du wählst, in Berlin findest du sicherlich das passende Angebot für dein Haustier. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken!

berlin mit hund

Wusstest du, dass es in Berlin mehr Hunde als Kinder gibt? Laut einer Studie gibt es in der deutschen Hauptstadt über 250.000 registrierte Hunde, während die Anzahl der Kinder bei etwa 220.000 liegt. Berlin ist also eine wahre Hunde-Hochburg!

Lea

Schön, dass du hier bist. Ich bin Lea und habe FellHeld.de ins Leben gerufen. Ich bin selbst begeisterte Hundehalterin und freue mich, dir tolle neue Infos & andere Ratschläge geben zu können. …weiterlesen

5/7 Die schönsten Orte für Hunde in Berlin

Berlin ist nicht nur eine hundefreundliche Stadt , sondern bietet auch zahlreiche Orte, an denen Hunde sich austoben und Spaß haben können. Hier sind die schönsten Orte für Hunde in Berlin: 1. Tiergarten: Der Tiergarten ist ein riesiger Park mitten in Berlin und ein Paradies für Hunde.

Hier gibt es ausgedehnte Grünflächen, in denen Hunde frei herumlaufen können.

2. Tempelhofer Feld : Das Tempelhofer Feld war früher ein Flughafen und wurde zu einem riesigen Park umgestaltet. Hier können Hunde ohne Leine rennen, spielen und neue Freunde finden.

3. Grunewald : Der Grunewald ist ein großer Wald im Westen von Berlin und bietet viele Wanderwege und Seen. Hunde können hier frei herumlaufen und die Natur erkunden.

4. Treptower Park : Der Treptower Park ist ein beliebter Ort für Spaziergänge mit Hunden. Hier gibt es große Wiesen, auf denen Hunde herumtollen können, und einen Fluss, in dem sie schwimmen können.

5. Mauerpark: Der Mauerpark ist nicht nur für seine Flohmärkte bekannt, sondern auch für seine grünen Flächen. Hunde können hier frei herumlaufen und die lebendige Atmosphäre genießen.

6. Britzer Garten: Der Britzer Garten ist ein wunderschön angelegter Park im Süden von Berlin. Hier gibt es spezielle Hundewiesen, auf denen Hunde ohne Leine spielen können.

7. Viktoriapark: Der Viktoriapark in Kreuzberg bietet nicht nur einen tollen Ausblick auf Berlin, sondern auch viele Grünflächen, auf denen Hunde herumtollen können.

8. Volkspark Friedrichshain: Der Volkspark Friedrichshain ist einer der ältesten Parks in Berlin und bietet viele Möglichkeiten für Hunde, sich auszutoben.

9. Körnerpark: Der Körnerpark in Neukölln ist ein kleiner, aber schöner Park mit vielen Grünflächen. Hunde sind hier herzlich willkommen.

10. Hasenheide: Die Hasenheide ist ein vielseitiger Park in Berlin

6/7 Tagesausflüge mit Hund in Berlin

Tagesausflüge mit Hund in Berlin Berlin ist nicht nur für seine kulturellen Sehenswürdigkeiten und pulsierende Atmosphäre bekannt, sondern auch für seine hundefreundlichen Aktivitäten und Ausflugsziele . Wenn du deinen vierbeinigen Freund mit auf Entdeckungstour nehmen möchtest, gibt es in der Hauptstadt zahlreiche Möglichkeiten für spannende Tagesausflüge. Ein beliebtes Ziel für Hundebesitzer ist der Grunewald, ein weitläufiges Waldgebiet im Westen Berlins.

Hier könnt ihr gemeinsam durch die Natur streifen und an den idyllischen Seen eine kleine Pause einlegen. Auch der Tiergarten, eine große Parkanlage mitten in der Stadt, bietet sich für einen entspannten Spaziergang an. Für Abenteuerlustige empfiehlt sich ein Besuch im Mauerpark.

Hier könnt ihr nicht nur den berühmten Flohmarkt besuchen, sondern auch den angrenzenden Park erkunden. Dein Hund wird es lieben, durch das hohe Gras zu toben und mit anderen Hunden zu spielen. Wenn du deinen Hund lieber an den Strand mitnehmen möchtest, bietet sich der Hundestrand in Müggelsee an.

Hier könnt ihr gemeinsam im Wasser planschen und den Tag am Ufer entspannt ausklingen lassen. Für kulturell interessierte Hundebesitzer gibt es auch einige Museen in Berlin, die Hunde willkommen heißen. Besuche zum Beispiel das Museum für Naturkunde oder das Deutsche Historische Museum und entdecke gemeinsam mit deinem Vierbeiner die beeindruckenden Ausstellungen.

Egal für welches Ausflugsziel du dich entscheidest, vergiss nicht, immer genügend Wasser und Snacks für deinen Hund mitzunehmen und auf die Einhaltung der Leinenpflicht zu achten. So steht einem erlebnisreichen Tagesausflug mit deinem treuen Begleiter nichts im Wege.

berlin mit hund

7/7 Fazit zum Text

Zusammenfassend ist dieser Artikel eine wertvolle Informationsquelle für Hundebesitzer in Berlin . Wir haben wichtige Informationen zum Leinenzwang , Hundeverboten und der Verantwortung zur Hundekotentsorgung bereitgestellt. Zudem haben wir erklärt, wie Hunde im öffentlichen Nahverkehr mitgenommen werden können und haben eine Liste von hundefreundlichen Hotels, hundefreundlichen Sightseeing-Optionen, Hundeauslaufgebieten und Geschäften für Tiernahrung und Zubehör in Berlin präsentiert.

Darüber hinaus haben wir 11 empfehlenswerte Orte für Hunde in Berlin vorgestellt. Mit diesem umfassenden Artikel haben wir den Bedürfnissen der Hundehalter gerecht werden können und ihnen wertvolle Informationen für ein gelungenes Hundeleben in Berlin geboten. Wenn du weitere Artikel zu ähnlichen Themen suchst, empfehlen wir dir unser umfangreiches Angebot an Artikeln rund um das Thema Hundehaltung und -pflege.

Wenn du nach tollen Ausflugszielen mit deinem Hund in Berlin suchst, solltest du unbedingt unseren Artikel „Ausflugsziele mit Hund“ lesen.

FAQ

Ist Berlin hundefreundlich?

Wenn du mit deinem Hund nach Berlin kommst, ist es wichtig, dass du dich an die örtlichen Vorschriften und Gesetze für Hundehalter hältst. Glücklicherweise gilt Berlin als eine hundefreundliche Stadt. Es wurde sogar von einem Hundemagazin als die hundefreundlichste Stadt Deutschlands in den Jahren 2011 und 2012 ausgezeichnet.

Sind Hunde in der Deutschen Bahn erlaubt?

Für kleine Hunde und andere Haustiere von vergleichbarer Größe wie eine Hauskatze ist kein Fahrschein erforderlich. Du kannst dein Tier kostenlos in einer Transportbox mitnehmen. Wenn dein Hund größer ist, musst du ein Zusatzticket kaufen.

Sind im Berliner Zoo Hunde erlaubt?

Leider sind Hunde im Zoo Berlin nicht erlaubt. Aber im Tierpark Berlin kannst du deine geliebten Vierbeiner gerne mitnehmen. Hier findest du alle wichtigen Informationen dazu.

Sind im Tierpark Berlin Hunde erlaubt?

Nimmst du gerne deine Vierbeiner mit in den Tierpark? Das ist super! Aber bitte denke daran, sie immer an der kurzen Leine zu halten und mit Kotbeuteln ausgestattet zu sein. Leider dürfen keine anderen Haustiere außer Hunden mitkommen. Dein Hund darf auch in die Tierhäuser, aber nicht in die begehbaren Tieranlagen.

Wo dürfen Hunde in Berlin ohne Leine laufen?

In Berlin musst du deinen Hund im gesamten Stadtgebiet an der Leine führen, es sei denn, du befindest dich in speziell ausgewiesenen Hundeauslaufgebieten oder Hundefreilaufflächen.

Lea
Lea

Schön, dass du hier bist. Ich bin Lea und habe FellHeld.de ins Leben gerufen. Ich bin selbst begeisterte Hundehalterin und freue mich, dir tolle neue Infos & andere Ratschläge geben zu können.

Mehr zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hi, Ich bin Lea

Schön, dass du hier bist. Ich bin Lea und habe FellHeld.de ins Leben gerufen. Ich bin selbst begeisterte Hundehalterin und freue mich, dir tolle neue Infos & andere Ratschläge geben zu können.