Alles über tränende Augen beim Hund: Ursachen, Behandlung und Pflegetipps

Inhaltsverzeichnis

Hast du dich jemals gefragt, warum dein Hund manchmal tränende Augen hat? In diesem Artikel werden wir über die Funktion von Tränen bei Hunden sprechen und mögliche Gründe dafür, warum das Auge deines Hundes tränt. Tränende Augen können ein Zeichen für verschiedene Augenerkrankungen sein, und es ist wichtig, diese frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Du erfährst auch, welche Hunderassen häufiger von tränenden Augen betroffen sind und was du tun kannst, wenn dein Hund dieses Problem hat. Außerdem geben wir dir Empfehlungen für Produkte, die bei tränenden Augen deines Hundes helfen können. Also lass uns eintauchen in die faszinierende Welt der Hundeaugen und herausfinden, was sie uns über die Gesundheit unserer pelzigen Freunde verraten können.

Tränende Augen bei Hunden – ein Thema, das jeden Hundebesitzer interessieren sollte!

Auf einen Blick: Das steckt hinter dem Thema

  • Die Funktion von Tränen bei Hunden und mögliche Gründe für tränende Augen.
  • Häufige Erkrankungen des Hundeauges, wie Bindehautentzündung und Grüner Star.
  • Empfohlene Produkte und Maßnahmen zur Reinigung und Pflege bei tränenden Hundeaugen.

tränende augen hund

1/6 Die Funktion von Tränen bei Hunden

Tränen spielen eine wichtige Rolle im Leben eines Hundes . Sie dienen nicht nur dazu, die Augen zu befeuchten , sondern erfüllen auch andere wichtige Funktionen . Tränen helfen dabei, Fremdkörper oder Reizstoffe aus dem Auge zu spülen und so mögliche Schäden zu verhindern.

Darüber hinaus enthalten Tränen auch Enzyme und Proteine, die das Auge vor Infektionen schützen können. Es ist daher wichtig, dass Hunde genügend Tränen produzieren, um ihre Augen gesund zu halten. Wenn ein Hund tränende Augen hat, kann dies auf verschiedene Probleme hinweisen, wie zum Beispiel eine Entzündung der Bindehaut oder eine Abflussstörung der Tränenflüssigkeit.

Bestimmte Hunderassen sind aufgrund ihrer anatomischen Merkmale anfälliger für tränende Augen. Wenn dein Hund tränende Augen hat, ist es ratsam, einen Tierarzt aufzusuchen, um die genaue Ursache festzustellen. Der Tierarzt kann dir auch Augentropfen oder andere geeignete Behandlungen empfehlen.

Es ist wichtig, die Augen deines Hundes regelmäßig zu reinigen, um Verschmutzungen zu entfernen und Infektionen vorzubeugen. Verwende dabei spezielle Augenpflegeprodukte für Hunde, die sanft und schonend sind. Die Funktion von Tränen bei Hunden ist also vielfältig und wichtig für die Gesundheit ihrer Augen.

Achte darauf, die Augen deines Hundes regelmäßig zu überprüfen und bei Bedarf tierärztlichen Rat einzuholen. So kannst du sicherstellen, dass dein Hund klare und gesunde Augen hat.

Mögliche Ursachen von Hundeaugenproblemen: Eine informative Tabelle

Ursache Symptome Behandlung Vorbeugende Maßnahmen
Allergien Rötung der Augen, Juckreiz, Tränenfluss Abklärung der Ursache durch einen Tierarzt, Antiallergika, Augentropfen Vermeidung von Allergenen (z.B. bestimmte Futtermittel), regelmäßige Augenuntersuchungen beim Tierarzt
Infektionen Schwellung der Augenlider, Rötung, Ausfluss Antibiotika, antivirale oder antimykotische Augentropfen oder Salben Gute Hygiene, saubere Umgebung, regelmäßiges Händewaschen
Verletzungen Tränenfluss, Schwellung, Rötung Reinigung der Augenpartie, Wundversorgung Vorsichtiger Umgang mit dem Hund, Verwendung von Schutzbrillen in gefährlichen Umgebungen
Fremdkörper im Auge Veränderungen in der Augenfarbe, starkes Blinzeln Entfernung des Fremdkörpers durch einen Tierarzt Anpassung der Umgebung (z.B. weniger Rauch, Staub), Vermeidung von Reizstoffen
Anatomische Anomalien (z.B. zu enge Tränenkanäle) Kratzen oder Reiben der Augen, Tränenfluss Chirurgische Korrektur, Medikamente zur Linderung der Symptome Regelmäßige Augenuntersuchungen beim Tierarzt, gesunde Ernährung
Augenerkrankungen (z.B. Keratitis, Konjunktivitis) Lichtempfindlichkeit, Rötung, Schmerzen Behandlung der Grunderkrankung, Augentropfen, Salben Saubere Umgebung, regelmäßige Augenuntersuchungen beim Tierarzt
Umweltfaktoren (z.B. Rauch, Staub) Veränderungen im Verhalten des Hundes (z.B. vermehrtes Augenreiben) Vermeidung von Reizstoffen (z.B. Rauch, Staub) Staubsaugen, regelmäßiges Lüften, Verwendung von Luftreinigern
Reizungen durch Chemikalien (z.B. Shampoo, Reinigungsmittel) Rötung, Juckreiz, Tränenfluss Spülen der Augen mit klarem Wasser, Verwendung von hypoallergenen Produkten Verwendung von hautfreundlichen und hypoallergenen Produkten
Stress oder Angstzustände Veränderungen im Verhalten des Hundes (z.B. übermäßiges Augenreiben) Stressbewältigungstechniken (z.B. Entspannungstraining, Verhaltensmodifikation) Routine und Struktur im Alltag, ausreichend Bewegung und Ruhephasen
Genetische Veranlagung Variiert je nach Erkrankung Behandlung der spezifischen Erkrankung Regelmäßige Gesundheitschecks, Vermeidung von Zucht aus betroffenen Tieren

Wie sehen kranke Hundeaugen aus?

Kranke Hundeaugen können verschiedene Anzeichen aufweisen, die auf eine Erkrankung hinweisen. Oftmals sind die Augen gerötet und geschwollen . Es kann auch zu vermehrtem Tränenfluss kommen, sodass die Augen des Hundes tränen .

Des Weiteren können die Augen matt und trüb wirken. Ein weiteres Symptom können Veränderungen des Augeninnendrucks sein, die sich durch eine Veränderung der Pupillengröße oder durch ein Starren in die Ferne äußern können. In einigen Fällen können auch Veränderungen der Hornhaut sichtbar sein, wie zum Beispiel Trübungen oder Ulzerationen.

Wenn du solche Anzeichen bei deinem Hund beobachtest, ist es wichtig, einen Tierarzt aufzusuchen, um die genaue Ursache festzustellen und eine angemessene Behandlung einzuleiten.

Häufige Erkrankungen des Hundeauges

Häufige Erkrankungen des Hundeauges Die Augengesundheit unserer Hunde ist von großer Bedeutung. Es gibt verschiedene häufige Erkrankungen, die das Hundeauge betreffen können. Eine davon ist die Entzündung der Bindehaut , die zu Rötungen und Schwellungen führen kann.

Eine weitere mögliche Erkrankung sind Abflussstörungen der Tränenflüssigkeit, die zu tränenden Augen führen können. Auch Entzündungen der Hornhaut, wie die Keratitis, sind nicht selten und können zu Schmerzen und Lichtempfindlichkeit führen. Eine Entzündung des inneren Auges, die Uveitis genannt wird, kann ebenfalls auftreten und zu Sehstörungen führen.

Zudem kann der Grüne Star, auch als Glaukom bekannt, das Hundeauge betreffen und zu einem erhöhten Augeninnendruck führen. Es ist wichtig, die Anzeichen dieser Erkrankungen frühzeitig zu erkennen und einen Tierarzt aufzusuchen, um eine genaue Diagnose und Behandlung zu erhalten. Die Augengesundheit unserer Hunde sollte nicht vernachlässigt werden, da unbehandelte Erkrankungen zu ernsthaften Komplikationen führen können.

tränende augen hund


Wenn dein Hund unter tränenden Augen leidet, ist es wichtig, sie regelmäßig zu reinigen. In diesem Video erfährst du, wie du die Augen deines Hundes richtig pflegst und sauber hältst. Sei dabei behutsam und achte auf die richtige Technik, um deinem Vierbeiner Linderung zu verschaffen. Schau dir jetzt das Video an und erfahre mehr!

2/6 Welche Hunderassen haben häufig tränende Augen?

Einige Hunderassen neigen häufiger dazu, tränende Augen zu haben. Dies kann auf verschiedene Faktoren zurückzuführen sein, wie zum Beispiel die Form der Augen oder genetische Veranlagungen . Einige der Hunderassen, die bekanntermaßen häufig tränende Augen haben, sind zum Beispiel der Cavalier King Charles Spaniel , der Pekinese , der Malteser , der Shih Tzu und der Chihuahua .

Diese Rassen haben oft große, runde Augen, die dazu neigen, mehr Tränenflüssigkeit zu produzieren. Es gibt jedoch auch andere Faktoren, die zu tränenden Augen bei Hunden führen können, wie zum Beispiel Allergien oder Infektionen. Wenn dein Hund tränende Augen hat, ist es wichtig, einen Tierarzt aufzusuchen, um die genaue Ursache festzustellen und geeignete Maßnahmen zu ergreifen.

Warum hat mein Hund tränende Augen und wie kann ich ihm helfen?

  • Tränen haben bei Hunden eine wichtige Funktion: Sie befeuchten und schützen die Augen vor Austrocknung und Fremdkörpern.
  • Es gibt verschiedene Gründe, warum das Auge eines Hundes tränen kann, darunter Entzündungen, Verstopfungen der Tränenwege oder Verletzungen.
  • Kranke Hundeaugen können gerötet, geschwollen oder trüb aussehen. Ein Tierarzt kann eine genaue Diagnose stellen.
  • Einige häufige Erkrankungen des Hundeauges sind Bindehautentzündung, Abflussstörungen der Tränenflüssigkeit, Hornhautentzündung, Uveitis und Glaukom.
  • Bestimmte Hunderassen neigen aufgrund ihrer Anatomie häufiger zu tränenden Augen, wie zum Beispiel der Mops oder der Shih Tzu.
  • Wenn dein Hund tränende Augen hat, solltest du ihn regelmäßig reinigen und bei Bedarf Augentropfen verwenden. Du kannst spezielle Produkte wie Canosept Augenpflege oder Augenpflege-Pads für Hunde verwenden.

Wie oft sollte ich die Hundeaugen reinigen?

Es ist wichtig, die Augen Ihres Hundes regelmäßig zu reinigen, um mögliche Irritationen oder Infektionen vorzubeugen. Die Häufigkeit der Reinigung hängt jedoch von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise der Rasse Ihres Hundes und seiner individuellen Augenstruktur. Einige Hunde, insbesondere solche mit überhängenden Augenlidern oder einer flachen Gesichtsstruktur, neigen dazu, mehr Tränenflüssigkeit zu produzieren und können daher öfter gereinigt werden müssen.

Generell empfiehlt es sich, die Augen Ihres Hundes einmal täglich zu überprüfen und gegebenenfalls zu reinigen. Verwenden Sie dazu ein weiches, sauberes Tuch oder spezielle Augenpflegeprodukte für Hunde. Achten Sie darauf, dass Sie sanft vorgehen und keine aggressiven Reinigungsmittel verwenden, um die empfindliche Augenpartie nicht zu reizen.

Wenn Ihr Hund jedoch vermehrt tränende Augen hat oder Anzeichen von Rötung, Schwellung oder Ausfluss zeigt, sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen. Dies könnte ein Zeichen für eine zugrunde liegende Augenerkrankung sein, die professionelle Behandlung erfordert. Die regelmäßige Reinigung der Hundeaugen ist eine wichtige Maßnahme, um die Augengesundheit Ihres Hundes zu erhalten.

Indem Sie darauf achten, die Augen regelmäßig zu überprüfen und bei Bedarf zu reinigen, können Sie dazu beitragen, potenzielle Probleme frühzeitig zu erkennen und Ihrem Hund ein angenehmes und gesundes Leben zu ermöglichen.

Welche Augentropfen für Hunde bei tränenden Augen?

Für Hunde mit tränenden Augen gibt es verschiedene Augentropfen, die Linderung verschaffen können. Es ist wichtig, spezielle Augentropfen für Hunde zu verwenden, da die Zusammensetzung für ihre Bedürfnisse optimiert ist. Eine empfehlenswerte Option ist Canosept Augenpflege für Hunde.

Diese Augentropfen sind sanft und schonend für die Augen Ihres Vierbeiners. Sie können dabei helfen, Reizungen zu lindern und das Tränen der Augen zu reduzieren. Eine andere Möglichkeit sind Canosept Augenpflege-Pads für Hunde.

Diese Pads sind mit einer beruhigenden Lösung getränkt und können einfach und bequem auf die Augenpartie aufgelegt werden. Sie helfen dabei, Schmutz und Verunreinigungen zu entfernen und tränende Augen zu beruhigen. Bevor Sie jedoch Augentropfen oder -pads verwenden, ist es wichtig, einen Tierarzt zu konsultieren, um die genaue Ursache für die tränenden Augen Ihres Hundes festzustellen.

Der Tierarzt kann eine genaue Diagnose stellen und Ihnen die besten Behandlungsoptionen empfehlen.

tränende augen hund

Hunde haben keine echten Tränen, wie wir Menschen sie haben. Anstatt zu weinen, produzieren sie jedoch mehr Tränenflüssigkeit, um ihre Augen zu schützen und sauber zu halten.

Lea

Schön, dass du hier bist. Ich bin Lea und habe FellHeld.de ins Leben gerufen. Ich bin selbst begeisterte Hundehalterin und freue mich, dir tolle neue Infos & andere Ratschläge geben zu können. …weiterlesen

3/6 Wie Sie gegen rot-bräunliche Tränenspuren vorgehen können

Rot-bräunliche Tränenspuren können bei Hunden ein häufiges Problem sein. Diese Verfärbungen entstehen oft durch das Überlaufen der Tränenflüssigkeit und können das Fell um die Augen herum verfärben. Um gegen diese Tränenspuren vorzugehen, gibt es einige Maßnahmen, die Sie ergreifen können.

Zunächst sollten Sie sicherstellen, dass die Augen Ihres Hundes regelmäßig gereinigt werden. Verwenden Sie dazu am besten ein spezielles Augenpflegeprodukt für Hunde, das sanft ist und die Tränenspuren effektiv entfernt. Canosept Augenpflege für Hunde oder Canosept Augenpflege-Pads sind gute Optionen, um die Augen Ihres Hundes sauber und frei von Tränenspuren zu halten.

Darüber hinaus ist es wichtig, die Ursache für die übermäßige Tränenproduktion zu identifizieren und zu behandeln. Manchmal können Allergien, Entzündungen oder Infektionen die Tränenspuren verursachen. In solchen Fällen ist es ratsam, einen Tierarzt aufzusuchen, der die richtige Diagnose stellen und eine geeignete Behandlung empfehlen kann.

Es ist auch wichtig, die Augenpartie Ihres Hundes regelmäßig auf Veränderungen zu überprüfen. Wenn Sie Veränderungen im Aussehen der Augen, wie Rötungen oder Schwellungen, bemerken, sollten Sie ebenfalls einen Tierarzt aufsuchen, um mögliche ernsthafte Augenerkrankungen auszuschließen. Indem Sie regelmäßige Augenpflege betreiben, die Ursachen für die Tränenspuren behandeln und die Augen Ihres Hundes genau beobachten, können Sie effektiv gegen rot-bräunliche Tränenspuren vorgehen und Ihrem Hund eine gesunde und klare Augenpartie ermöglichen.

Oh, und übrigens, wenn du dich gerade mit tränenden Augen bei deinem Hund herumschlägst, könnte dieser Artikel über Augentropfen für Hunde genau das Richtige für dich sein.

So pflegst du die tränenden Augen deines Hundes richtig!

  1. Reinige die Augen deines Hundes regelmäßig mit einer speziellen Augenpflege für Hunde.
  2. Verwende Augentropfen für Hunde bei tränenden Augen, um die Beschwerden zu lindern.
  3. Beobachte die Augen deines Hundes genau und achte auf Veränderungen oder Anzeichen von Krankheiten.
  4. Wenn die tränenden Augen deines Hundes von rot-bräunlichen Tränenspuren begleitet werden, kannst du spezielle Produkte verwenden, um diese zu entfernen.

4/6 Fragen und Antworten zu tränenden Hundeaugen

Tränende Hundeaugen können auf verschiedene gesundheitliche Probleme hinweisen. Hier sind einige häufig gestellte Fragen und Antworten zu diesem Thema: Frage: Warum tränen die Augen meines Hundes? Antwort: Tränende Augen bei Hunden können verschiedene Ursachen haben, wie zum Beispiel Allergien , Infektionen oder Verstopfungen der Tränenwege .

Frage: Wie oft sollte ich die Hundeaugen reinigen? Antwort: Die Häufigkeit der Reinigung hängt von der individuellen Situation ab. Einige Hunde benötigen tägliche Reinigung, während andere nur gelegentlich gereinigt werden müssen.

Konsultieren Sie Ihren Tierarzt, um die beste Vorgehensweise für Ihren Hund zu ermitteln. Frage: Welche Augentropfen sind für Hunde mit tränenden Augen geeignet? Antwort: Es gibt spezielle Augentropfen für Hunde, die bei tränenden Augen helfen können.

Ein beliebtes Produkt ist Canosept Augenpflege für Hunde. Sprechen Sie jedoch immer zuerst mit Ihrem Tierarzt, bevor Sie Augentropfen verwenden. Frage: Wie kann ich gegen rot-bräunliche Tränenspuren vorgehen?

Antwort: Rot-bräunliche Tränenspuren können durch Tränenflecken verursacht werden. Eine regelmäßige Reinigung der Augenpartie und die Verwendung von speziellen Augenpflege-Pads für Hunde, wie zum Beispiel Canosept Augenpflege-Pads, können helfen, diese Flecken zu reduzieren. Für weitere Fragen und eine genaue Diagnose sollten Sie immer Ihren Tierarzt konsultieren.

Denken Sie daran, dass eine frühzeitige Behandlung von tränenden Hundeaugen wichtig ist, um mögliche ernsthafte Augenerkrankungen zu vermeiden.

tränende augen hund

5/6 Empfohlene Produkte für Hunde mit tränenden Augen

Wenn dein Hund unter tränenden Augen leidet, gibt es verschiedene Produkte, die ihm Linderung verschaffen können. Eine empfohlene Option ist die Canosept Augenpflege für Hunde. Diese speziell entwickelte Lösung reinigt sanft die Augenpartie und kann dazu beitragen, Entzündungen zu reduzieren.

Sie ist einfach anzuwenden und kann regelmäßig zur Reinigung der Hundeaugen verwendet werden. Eine weitere Möglichkeit sind die Canosept Augenpflege-Pads für Hunde. Diese praktischen Pads sind bereits mit der Augenpflegelösung getränkt und können einfach über die Augenpartie gewischt werden.

Sie sind ideal für unterwegs oder für Hunde, die empfindlich auf Tropfen reagieren. Die Augenpflege-Pads können regelmäßig angewendet werden, um die Tränenspuren zu reduzieren und die Augenpartie sauber zu halten. Bevor du dich jedoch für ein Produkt entscheidest, ist es wichtig, dass du dich von einem Tierarzt beraten lässt.

Der Tierarzt kann die genaue Ursache für die tränenden Augen deines Hundes feststellen und dir die passende Behandlung empfehlen. Denke daran, dass tränende Augen ein Symptom für verschiedene Erkrankungen sein können und eine genaue Diagnose wichtig ist. Mit den richtigen Produkten und der Unterstützung deines Tierarztes kannst du deinem Hund helfen, seine tränenden Augen zu lindern und ihm den Komfort zu bieten, den er verdient.

6/6 Fazit zum Text

Insgesamt bietet dieser Artikel einen umfassenden Überblick über tränende Augen bei Hunden und deren mögliche Ursachen . Wir haben die verschiedenen Krankheiten und Erkrankungen des Hundeauges beleuchtet und Möglichkeiten zur Reinigung und Behandlung aufgezeigt. Zudem haben wir spezielle Produkte für Hunde mit tränenden Augen empfohlen.

Dieser Artikel ist eine wertvolle Informationsquelle für Hundebesitzer, die sich um das Wohlbefinden ihrer Vierbeiner kümmern möchten. Für weiterführende Informationen zu anderen relevanten Themen rund um die Gesundheit von Hunden empfehlen wir unsere anderen Artikel zu krankheitsbedingten Symptomen oder der richtigen Ernährung von Hunden.

FAQ

Was tun wenn der Hund tränende Augen hat?

So kannst du deinem Hund bei tränenden Augen helfen: Vermeide unbedingt den Gebrauch von alten oder abgelaufenen Augensalben! Um die Tränenflecken zu verhindern, reinige morgens und abends die Tränen mit physiologischer Kochsalzlösung.

Warum Tränen die Augen von meinem Hund?

Tränende Augen bei Hunden können durch verschiedene Entzündungen im Auge verursacht werden, wie zum Beispiel Bindehaut- und Hornhautentzündungen oder Entzündungen im Inneren des Auges. Begleitende Symptome können ein Zusammenkneifen des Auges sowie eine verkleinerte Pupille sein, was darauf hindeutet, dass der Hund Schmerzen hat.

Welche Augentropfen für Hunde bei tränenden Augen?

Die Augentropfen von AA-Vet, die Vitamin A enthalten, sind ideal zur Reinigung und Pflege der Augen deines Haustiers. Darüber hinaus sind sie auch effektiv, um übermäßige Tränenflüssigkeit und Tränenflecken zu entfernen.

Wie sehen entzündete Augen beim Hund aus?

Bei einer Augenentzündung werden normalerweise die Schleimhäute an der Innenseite des Augenlids (Bindehaut) rot und geschwollen. Es kann auch zu Sekretbildung kommen, das verschiedene Farben haben kann, wie transparent, weiß, gelb oder grün. Der Hund kann gelegentlich versuchen, seine Augen mit den Vorderpfoten zu reiben.

Wie reinigt man die Augen beim Hund?

Wenn dein Hund verklebte Augen hat, kannst du ein weiches Baumwolltuch verwenden, das du vorher ins warme Wasser getaucht hast. Wische damit vorsichtig von innen nach außen entlang des Auges. Es gibt spezielle Reinigungstücher für Hundeaugen, die du dafür nutzen kannst. Achte darauf, für jedes Auge ein frisches Tuch zu verwenden, um eine Übertragung von Keimen zu vermeiden.

Lea
Lea

Schön, dass du hier bist. Ich bin Lea und habe FellHeld.de ins Leben gerufen. Ich bin selbst begeisterte Hundehalterin und freue mich, dir tolle neue Infos & andere Ratschläge geben zu können.

Mehr zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hi, Ich bin Lea

Schön, dass du hier bist. Ich bin Lea und habe FellHeld.de ins Leben gerufen. Ich bin selbst begeisterte Hundehalterin und freue mich, dir tolle neue Infos & andere Ratschläge geben zu können.